Kosmetikstudios, ihre Vor-und Nachteile

Kosmetikstudios gibt es ja mittlerweile wie Sand am mehr. Fast an jeder Ecke leuchtet uns ein Schild mit Fußpflege, Nagelmodellage etc. an. Doch Kosmetik ist nicht gleich Kosmetik! Zum Ersten sollte man definitiv die "Ausbildung" zur Kosmetikerin genauer betrachten, auch hier gibt es gravierende Unterschiede. Viele wissen nicht, dass nur eine 3 Jährige Ausbildung (Verkürzen durch gute Noten ermöglichen auch 2,5 Jahre) eine staatliche Anerkennung rechtfertigt. Man hat also einen Beruf von Anfang bis Ende gelernt und sich qualifiziert in diesem auch tätig zu sein. Dieser Weg ist eine duale Ausbildung, d.h. man arbeitet in einem Kosmetikinstitut und geht noch 2 Tage die Woche zur Schule. In seltenen Fällen wie bei mir lernt man in einem medizinischen Kosmetikinstitut bei einem Dermatologen. Jetzt gibt es aber noch das "tolle" Diplom. Man lernt innerhalb von wenigen Monaten das, was andere 3 Jahre lang büffeln. Abschließend erhält man ein Diplom und kann genau so in einem Institut arbeiten und sich selbstständig machen. Da frage ich mich schon, wie kann das gehen?? Keine Frage gewisse Grundlagen sind schnell verinnerlicht. Sei es klassische Kosmetik, Schminken, Nägel. Alles bis zu einem gewissen Punkt schnell zu vermitteln. Aber das war es dann auch meiner Meinung nach. Wer hat denn heutzutage eine problemfreie Haut? Kaum jemand! Viele plagen sich mit Akne und anderen Hauterscheinungen die spezielle Kenntnisse erfordern. Und sorry, aber in meinen Augen sind Diplomkosmetikerinnen dann die Falschen! Wenn ihr also in ein Institut geht und euch nicht sicher seit oder wirklich qualifizierte Beratung und Behandlung möchtet, erkundigt euch doch mal nach dem Abschluss eurer Kosmetikerin und lasst euch überraschen.

14.4.14 13:06, kommentieren

Werbung


Was mache ich hier eigentlich?

Jetzt geht es los mit meinem Blog. Und ich beginne mit der Frage, die mir als erstes in den Sinn kam "Was mache ich hier eigtl.?" Was soll hier drin stehen und wer soll es lesen... So gesehen ist das ein Blog für jeden der sich ein wenig Gedanken um seine Haut macht, Probleme z.B. Akne, beginnende oder fortgeschrittene Faltenbildung, Trockenheit oder auch einfach nur wie kann ich meiner Haut etwas gutes tun?! Durch meine Ausbildung und meinen beruflichen Werdegang habe ich vorrangig mit Problemhaut zu tun und bemühe mich meinen Kunden Hilfestellung zu geben. Dabei merke ich immer wieder, dass gerade beim Thema Haut noch viele Mythen kursieren, die definitiv keinen Bestand mehr haben. Wie z.B. Schokolade macht Pickel etc., darauf gehe ich ein anderes Mal genauer ein. Deswegen möchte ich hier damit aufräumen und hoffe einige unwissende zu erreichen, um ein "AHA-Effekt" zu bewirken. Natürlich freue ich mich sehr wenn Kunden kommen, die sich gerne nur verwöhnen lassen möchten und vollkommen zufrieden sind, doch in der heutigen Zeit massivem Stress und gestiegener Umweltbelastung ist das eine schwindend kleine Menge geworden. Darum kämpfen wir uns ab jetzt durch Ursachen, Verlauf, Begünstigungsfaktoren und Hilfestellungen für unsere arme strapazierte Haut!

11.4.14 09:36, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung